Moglie

Mein Schandtatentagebuch
 

Letztes Feedback

Meta



Gratis bloggen bei
myblog.de





 

Ich glaub ich werde erwachsen...

So... nun mal etwas Aktuelles, anstatt weiter in der Vergangenheit zu schwelgen...



Ich bin mittlerweile ganz schön gewachsen und jetzt etwa 6 Monate alt. Eben ein richtig Großer. Im Moment bin ich auch etwas eigen und möchte nicht mehr so gerne kuscheln wie noch vor ein paar Wochen. Ich bin halt kein kleines Kind mehr.

Viel lieber rase ich wie vom Teufel besessen durch die Wohnung, jage für mein Frauchen unsichtbare Katzengeister und übe dabei für meinen ersten Revierkampf, wenn ich endlich raus darf. Da es aber in meinem Körbchen definitiv spukt und die Geister nachts immer wieder versuchen mir einen auszuwischen, schlafe ich immer noch am liebsten bei ihr. Irgendwer muss ja auch auf sie aufpassen, wenn Sie da so allein und schutzlos herumliegt und so leichtsinnig schläft. Als Kater von Welt hat man halt auch Verantwortung zu tragen...

Meine Milchzähne habe ich heute auch teilweise einfach mal bei meinem Kratzbaum liegen lassen. Wer braucht schon Milchzähne, wenn er auch richtige Reißzähne haben kann? :-))



Ich habe nun auch das Tablet meines Frauchens für mich entdeckt. Ich muss nur noch heruasfinden, wie ich diese Marienkäfer aus dem Ding herausbekomme... Aber das ist allles eine Frage der Zeit... genau wie das Erwachsenwerden...

11.12.16 20:32, kommentieren

Was bisher geschah

,Am 15.10.2016 war es so weit. Nachdem schon alle meine Geschwister das heimische Nest verlassen hatten, war ich nun auch an der Reihe. So langsam wurde es auch Zeit, nachdem Mama mich schon ein paarmal mit ihren Tatzen in meine Schranken gewiesen hat, weil ich ihr mal wieder zu wild war. Erwachsene sind halt echte Spielverderber wenn es ums Toben geht...

Aber ein bisschen beängstigend war das Ganze schon. In einer Box wurde ich von meinem neuen Menschen ins Auto verfrachtet und schon ging die Reise ins neue Heim los, das ich sogleich neugierig erkundet habe. Schon nach 1 Stunde habe ich mich erst mal auf dem Schoß meines neuen Frauchens breit gemacht und mal ein paar Stunden über das Erlebte geschlafen.





In den darauf folgenden Wochen habe ich viel mit meinem Menschen gespielt und ihn erzogen ;-) Wäre doch gelacht, swenn mein Mensch wirklich glaubt er könnte mir etwas sagen. Vielleicht im ersten Moment. Wenn mein Frauchen auf der Arbeit ist, bin ich hier sowieso der King und mache was ich möchte. Ab und zu tue ich ihr aber den Gefallen und höre auf das was sie mir sagt. Aber auch nur, wenn ich wirklich Lust dazu habe.

Ich habe mittlerweile gelernt, dass es nicht angenehm ist an Kakteen zu lecken und dass es Leckerchen gibt, wenn ich Kunststückchen mache.

Ich habe auch versucht, meinen Menschen dahingehend zu erziehen, dass ich ihn zu jeder Zeit nachts wecken kann um Futter zubekommen. Dumm nur, dass auf einmal vor 7:30 Uhr seit einiger Zeit nicht mehr regiert wird. Was macht man nur, wenn der Mensch nicht mehr pariert? Ist das so eine Art Flegelphase, die vorbei geht?

Interessant ist nach wie vor die Badewanne meines Frauchens, obwohl sie immer wieder warnend "Nein" sagt, wenn ich auf dem Rand der vollen Wanne balanciere, kann ich es einfach nicht lassen. Der Schaum knistert einfach zu verführerisch und ist zu interessant, auch wenn ich kürzlich kopfüber ins Badewasser gerutscht bin...



Wer nicht hören will, muss eben fühlen. Und selbst das schreckt mich nicht ab, einen neuen Versuch zu starten den Schaum aus der Badewanne zu klauen... Irgendwann werde ich es schaffen, ich alter Schaumschläger... Wäre doch ein Witz wenn das nicht klappen würde!!!

10.12.16 17:56, kommentieren

Ein Schandtatentagebuch?

Hallo Leute!

Der Ein oder Andere mag vielleicht schon von mir gehört haben. Mein Name ist Moglie und ich bin ein quirliger kleiner Perser-Mix Kater, der sich fast jeden Tag etwas Neues einfallen lässt, um sein Frauchen auf Trapp zu halten.

Immer wieder fragen Freunde und Bekannte meinen Menschen, wie es mir so geht und was ich den lieben langen Tag so anstelle. Da Fotoalben zwar sehr schön, aber heute irgendwie nicht mehr auf dem aktuellsten Stand der Technik sind und das Internet ja bekanntlich nie vergisst (was ja doch ab und zu mal von Vorteil sein kann, wenn man sich als Kater von Welt verewigen möchte), hat sich mein Frauchen kurzerhand dazu entschieden, dass man doch einfach alles auf einem Blog festhalten könnte

.... und so entstand die Idee zu Moglies Schandtatentagebuch, das es nun mit Leben zu füllen gilt

.... aber dafür werde ich sicherlich sorgen...

10.12.16 14:58, kommentieren